Löwe verschluckt sich an Bootcamp

Kerstin am 30.08.2011

Da wollte ich eben mal den Löwen auf den iMac spielen…das ging gründlich daneben, höchstwahrscheinlich wegen der bootcamp-Partition, wie eine kurze Recherche ergab. Eigentlich hatte ich aber an der gar nichts verändert. Dennoch blieb die Löwen-Installation trotz mehrmaliger Versuche nach kurzer Zeit hängen, die Festplatte sei beschädigt. Auch Neustarts oder die Optionen der Dienstprogramme halfen nichts, stets kam der Löwen-Installer zurück.
Schließlich habe ich von meiner Klon-Platte gebootet und den Schneelöwen zurückgespielt und mich gefreut, dass ich zuvor nicht nur ein Time Machine-Update gemacht, sondern auch den Klon auf den neuesten Stand gebracht hatte. Man kann es nicht genug wiederholen: backups, backups, backups!
Heute habe ich die bootcamp-Partition samt Windows XP ins Nirvana geschickt. Time Machine löschte hinterher über Stunden alte backups und macht sich jetzt an eine Komplettsicherung, die bestimmt noch die ganze Nacht dauern wird…morgen den Klon updaten und schließlich ein neuer Versuch mit dem Löwen wagen. Wehe dem Mistviech!
Update: Ohne bootcamp lief die Installation ohne zu murren.

Bisher 4 Kommentare:

  1. 31.08.2011uli b says:

    …dann mal toi, toi, toi …ich habe den löwen noch nicht freigelassen

  2. 3.09.2011Kerstin says:

    Mittlerweile schnurrt er…

  3. 29.09.2011Nasendackel says:

    Kann Lion Bootcamp nicht nur noch Windows 7?

  4. 30.09.2011Kerstin says:

    Wenn du eine neue Bootcamp-Partition einrichtest, geht nur Win7, eine alte läuft weiter. Ich vermisse sie nicht, hab sie eh nur noch für die WISO-Steuersoftware benutzt und die gibt’s ab Herbst ja endlich auch für den Mac.

Schreib einen: