Neu im Schrank: Salomon Trail Runner Zip Tee

Kerstin am 8.06.2013

Wenn im Frühling/Sommer (endlich!) die 20 Grad überschritten sind, wird es mir beim Laufen schnell zu warm. Lüftet das Shirt nicht ordentlich, löse ich mich in Wasser auf. Umso besser, wenn mir ein Laufshirt in die Hände fällt, das nicht nur behauptet luftig zu sein, sondern es auch ist. Das Salomon Trail Runner Zip ist sehr leicht, von den Nähten spürt man nichts, noch mehr Lüftung gibt es durch den Reißverschluss am Hals – was ich sonst nicht so mag, aber der hier ist ok. Die Werbung, die auf besondere Eignung für Training und Wettkampf hinweist, hat sogar mal Recht. Ich habe es gestern auf einen 10km-Hügellauf getestet und kam nicht übermäßig verschwitzt wieder zuhause an. Im Zeitalter der grausamen Farben für Frauensportsachen sind außerdem die beiden Rottöne positiv hervorzuheben.

1 Kommentar

Kerstin am 16.04.2013

Keine Kommentare

Poster

Kerstin am 2.11.2012

Lange Zeit hatte ich wenig Lust aufs Bloggen. War mir auf dem Mac zu viel Aufwand. Das hat sich erst geändert, seit ich auf die glorreiche Idee komme, dazu das iPad zu benutzen. Die WordPress-App ist nicht schlecht, besteht aber auf vordefinierte Bildgrößen, obwohl das Menü etwas anderes behauptet. Jetzt habe ich ein paar Euros in Poster investiert, das leicht zu bedienen ist, gut aussieht und zusätzlich Markdown kann.

1 Kommentar

Papers

Kerstin am 1.11.2012

Ab und zu kritzel ich gerne herum wie der Kollege Nasendackel. Mit toller Technik kann ich nicht glänzen, Papier ist mir dafür eh lieber, aber wenn es denn sein muss macht Papers viel Spaß. Die Zeichentools sind nett, die Palette war lange Zeit begrenzt, per Zukauf gibt es jedoch seit heute weitere Paletten und ein Mixertool. Es gibt zwar unzählige Apps, die mehr können (oder noch weniger) – für mich bietet Papers eine gelungene Mischung für die Gelegenheitskritzelei.

4 Kommentare

Frankfurt

Kerstin am 28.10.2012

Eisigste Temperaturen beim Frankfurt-Marathon! Bei Kilometer 1, 3, 41 auf der Mainzer Landstraße bläst es einen als Zuschauer fast weg. Wir retten uns in die Festhalle und sind mehr als erstaunt, dass es noch jede Menge Plätze gibt. Eventgedöns ist sonst nicht mein Ding, aber irgendwie bin ich hin und weg von diesem Einlauf. Sollte ich mich irgendwann dazu entschließen, den ganzen und nicht nur den halben zu absolvieren, dann hier auf dem roten Teppich.

3 Kommentare

Den braucht keiner

Kerstin am 6.10.2012

Wir schauen beim örtlichen Volkslauf zu. Manche laufen schneller, viele langsamer. Da der Lauf in einem Wohngebiet stattfindet und anscheinend recht knapp vor dem Eintreffen der führenden Läufer abgesperrt wird, müssen einige Autos warten, bis die Läufer durch sind. Grund genug für den Typ neben uns allen Umstehenden zu verkünden, dass er *der* Läufer mit der super Marathonzeit ist, der alle kennt und trainiert. Und überhaupt sollte man alle ausschließen, die sich erdreisten mehr als eine Stunde für 10km zu brauchen. Den braucht hier keiner.

2 Kommentare